Triggerpunkt-therapie-Kurse

Interesse an einem Kurs?

Die ITA bietet neben den Triggerpunkttherapie-Kursen (Basis- und Aufbaukurse) noch weitere Kurse,
wie CMD-Kurse (Myofasziale Behandlung craniomandibulärer Dysfunktionen), Difdi-Kurse (Differentialdiagnostik und TP-Therapie),
LK-Kurse (Myofasziale Läsionsketten zuordnen und behandeln) und OEx-Kurse (Obere Extremitäten) an.

Eine ausführliche Erklärung zu den einzelnen Kursen finden Sie nachfolgend.

Unter folgendem Link erhalten Sie nach Datum aufsteigend sortiert eine komplette Übersicht zu allen angebotenen Kursen.

zu den Kursen/Veranstaltern

Kursinformationen

Trig­ger­punkt­be­hand­lung/-the­ra­pie

Kurs­rei­he in 6 Tei­len

BASISKURSE Teil I - III

AUFBAUKURSE Teil I - III

(Kurs­rei­hen­fol­ge: Emp­feh­lung Start mit Ba­sis­kurs I, Auf­bau­kur­se erst nach dem zu­ge­hö­ri­gen Ba­sis­kurs)
Myo­fas­zia­le Trig­ger­punk­te sind zu einem sehr hohen Pro­zent­satz (>80%) an Schmerz­syn­dro­men des Be­we­gungs­ap­pa­ra­tes be­tei­ligt, was je­doch lei­der un­ter­schätzt wird.
Gera­de bei hart­nä­cki­gen oder the­ra­pie­re­sis­ten­ten Be­schwer­den, wie z.B. Wir­bel­säu­len- und Ge­lenk­be­schwer­den, Tin­ni­tus und Schwin­del er­weist sich die Trig­ger­punkt­be­hand­lung als er­folg­rei­cher The­ra­pie­an­satz.

Kie­fer­ge­lenk - CMD

Myo­fas­zia­le Be­hand­lung cra­nio­man­di­bu­lä­rer Dys­funk­tio­nen

Die­ser Kurs bein­hal­tet die Ent­ste­hung, Sym­pto­ma­tik, Un­ter­su­chung und Be­hand­lung von Kie­fer­ge­lenks­dys­funk­tio­nen und deren Krank­heits­bil­dern. Nach dem Kurs soll der Teil­neh­mer in der Lage sein, Pro­blem­stel­lun­gen im Rah­men des Kie­fer­ge­len­kes auch unter Berück­sich­ti­gung der Ge­samt­sta­tik zu er­ken­nen und im op­ti­ma­len Fall in Zu­sam­men­ar­beit mit einem Zahn­arzt zu be­he­ben.

Mehr In­for­ma­tio­nen Kie­fer­ge­lenk-CMD

Weitere Angebote der ITA

Neben der sechsteiligen Kursreihe bieten wir auf Anfrage an:

  • Informationsveranstaltungen
  • Vorträge
  • Hausinterne Schulungen
  • Schulungen nach Fachgebieten